Kinder- und Jugendfeuerwehren starten wieder / Neugründung in Vollmerz

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Breitenbach, Kressenbach, Hohenzell, Niederzell, Gundhelm, Klosterhöfe, Elm, Ahlersbach, Herolz, Vollmerz, Wallroth, Alle Beiträge, Jugendfeuerwehr, Hutten, Kinderfeuerwehr, Feuerwehr Aktuell

Die Kinder- und Jugendfeuerwehrgruppen in Schlüchtern können von nun an wieder Gruppenstunden abhalten. Unter Einhaltung strenger Regeln zur Unterbrechung der Infektionskette dürfen die Kinder und Betreuer endlich wieder zusammenkommen. Am Feuerwehrhaus soll nun grundsätzlich praktische Ausbildung an der freien Luft durchgeführt werden. Dies geschieht allerdings immer unter strenger Beobachtung der aktuellen Entwicklungen. Die Kinder und Jugendlichen werden sich auf jeden Fall erst einmal freuen dürfen, dass es endlich wieder los geht.

Die Kinder- und Eltern werden durch die einzelnen Jugendfeuerwehrwarte und Kindergruppenleiter schriftlich über den Beginn und die Rahmenbedingungen am jeweiligen Standort informiert.

Neue Kinderfeuerwehrgruppe in Vollmerz gegründet

Auch am Standort Vollmerz tut sich einiges: Zu Jahresbeginn wurde es in der Jahreshauptversammlung beschlossen, nun steht der Start der Kinderfeuerwehrgruppe unmittelbar bevor. Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr können sich nun auch in Vollmerz über die Gründung einer Kinderfeuerwehrgruppe freuen.

Beginn ist Montag, der 14.09.2020 am Feuerwehrhaus in Schlüchtern-Vollmerz. Unter der Leitung von Franziska Blum und Ramona Klüh sind alle Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren recht herzlich eingeladen sich der Kinderfeuerwehr anzuschließen. Die Gruppenstunde findet von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt und von da an jeden zweiten Montag. Wer also Interesse hat, einfach zum Feuerwehrhaus in Vollmerz kommen. Dabei bitte unbedingt eigenen Mund-Nasen-Schutz mitbringen.…

Ausbildungsbetrieb in den Einsatzabteilungen wieder aufgenommen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Breitenbach, Kressenbach, Hohenzell, Niederzell, Gundhelm, Klosterhöfe, Elm, Ahlersbach, Herolz, Vollmerz, Wallroth, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

Seit August haben die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Schlüchtern den Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen. Es finden in den einzelnen Stadtteilen wieder Übungen statt. Außerdem werden auf Kreisebene wieder Lehrgänge und Fortbildungsseminare angeboten. Das Ganze erfolgt natürlich unter Einhaltung strenger hygienischer Auflagen um die Infektionsgefahr möglichst gering zu halten. Nur somit können wir die Einsatzbereitschaft weiterhin aufrechterhalten.

Hier sind ein paar Impressionen aus verschiedenen Stadtteilen festgehalten. Weiterhin heißt es für alle da draußen: Stets die aktuellen Vorgaben beachten und berücksichtigen. Wir halten uns für Sie fit – sorgen Sie dafür, dass Sie und ihre Lieben weiterhin gesund bleiben. Gemeinsam gegen Corona.

 …

Gemeinschaftsübung in Hutten

Veröffentlicht Veröffentlicht in Gundhelm, Vollmerz, Alle Beiträge, Hutten

Am Dienstagabend stand für die Feuerwehren Vollmerz, Gundhelm und Hutten das Thema Türöffnung auf dem Plan.

Zuerst musste besprochen werden, wie so ein Türschloss denn überhaupt funktioniert um zu verstehen wie man dieses öffnen kann.
Dann wurde sich mit verschiedenen Techniken und Gerätschaften befasst und natürlich auch geklärt, wie hoch der Schaden ist, der daraus entstehen kann.
Verschiedene Stationen wurden aufgebaut, so konnten in kurzer Zeit viele Einsatzkräfte dies üben.
Bei einer Station ging es um das Öffnen einer zugezogenen Tür, für einige Kameradinnen und Kameraden war es sehr erschreckend in welch kurzer Zeit eine zugezogene Tür geöffnet werden kann.

Bei einer weitere Station wurde das Öffnen einer zugeschlossenen Tür mit einem Ziehwerkzeug geübt, damit wird lediglich der Schließzylinder zerstört, somit ist die Tür an sich noch weiter funktionstüchtig.

Auch das Öffnen eines gekippten Fensters wurde geübt, mit ein bisschen Fingerspitzengefühl kann dies auch sehr schnell geöffnet werden.

 

Die Kameradinnen und Kameraden aus Vollmerz, Gundhelm und Hutten freuen sich auf die weiteren gemeinsamen Übungen.

 

 

 

Trailer zum neuen Imagefilm der Feuerwehren online

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Breitenbach, Kressenbach, Hohenzell, Niederzell, Gundhelm, Klosterhöfe, Elm, Ahlersbach, Herolz, Vollmerz, Wallroth, Alle Beiträge, Jugendfeuerwehr, Hutten, Feuerwehr Aktuell

Aktuell befindet wird ein Imagefilm für die Feuerwehren der Stadt Schlüchtern erstellt, welcher zum Beginn des Jahres 2020 veröffentlicht werden soll.

Beim heutigen Frühstück im Rahmen des Kalten Marktes wurde der Trailer zu diesem Film erstmals der Öffentlichkeit vorgeführt.

Ebenso ist dieser nun auch online auf dem YouTube Kanal der Feuerwehr Schlüchtern verfügbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

TH Tage 2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Kressenbach, Niederzell, Gundhelm, Ahlersbach, Wallroth, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

In diesem Jahr fanden erstmalige gemeinsame TH Tage für alle Wehren der Stadt Schlüchtern statt.

Nach einer theoretischen Einheit am Freitag Abend, war dann samstags die Chance auch ein mal praktisch tätig zu werden.

Von Sebastian Krack, stellv. Wehrführer der Innenstadt, und seinem Team war ein ausgiebiges Szenario vorbereitet worden, was keine Wünsche offen lies.

Hier war es möglich viele Dinge zu üben, die im normalen Ausbildungsdienst der Feuerwehr nur schwer realisierbar waren.

Rundum eine sehr gelungene Veranstaltung.

 

 

https://kinzig.news/1815/unfallrettung-der-freiwilligen-feuerwehr-ausbildungstag-im-industriegebiet?fbclid=IwAR1JbVcbAs7Pl3Jag9g66KUwa_fX25G4PiDkQjshZBtW5Kp4I8SvRnYn2cI

Wasserrettung im Schlüchterner Bergland

Veröffentlicht Veröffentlicht in Gundhelm, Vollmerz, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

Ortsteilwehren Hutten, Vollmerz und Gundhelm üben im Huttener Freibad

 

Zu einem gemeinsamen Übungsabend trafen sich die Wehren aus Hutten, Vollmerz und Gundhelm im Huttener Freibad.
Unter dem Thema Wasserrettung nutze man die Örtlichkeit des Schwimmbades, um praktische Übungen zu diesem nicht alltäglichen Thema durchzuführen. Wer jetzt denkt Wasserrettung und das in den Höhenlagen des Stadtgebietes, ja dies ist richtig.

     

Bereits einfache Einsatzlagen im Zusammenhang mit Wasser erfordern es sich entsprechend vor Gefahren zu schützen. Dies muss nicht immer in Verbindung mit einem größeren Gewässer gebracht werden. Auch Einsätze im Rahme        n von Hochwasser erfordern zum Beispiel schon erste Maßnahmen und Vorbereitungen hierfür.

Als Ausbilder war an diesem Abend Christoph Heim von der Feuerwehr Bad Orb anwesend, der sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt hat und entsprechende praktische Übungen vorbereitet hatte. So wurden die in allen Wehren im Stadtgebiet vorhanden Rettungswesten und die spezielle Wurfleine behandelt, aber es wurde auch gezeigt, wie man weiteres Material einsetzen kann, welches nicht überall vorhanden ist. So kamen auch eine Schleifkorbtrage und ein Rettungsbrett zu Einsatz. Beides wurde dann auch nochmal, unter Verwendung einer einfachen Schwimmhilfe (“Poolnudel”), bezüglich der Schwimmfähigkeit aufgewertet.

 

Ebenso wurde, unter Verwendung von ausgedienter Feuerschutzkleidung, welche nicht mehr im Brandeinsatz verwendet wird, gezeigt, das man als Einsatzkraft auch bei einem versehentlichen Wasserunfall in Feuerschutzkleidung nicht sofort in Panik ausbrechen muss. Diese spezielle Kleidung ist eigentlich nicht für den Einsatz im Wasser sondern im Feuer vorgesehen. Fällt man jedoch versehentlich in ein Gewässer, so sind die Luftpolster, welche normalerweise mit als Wärmeschutz dienen, im ersten Moment auch eine kleine hilfreiche Schwimmhilfe, so dass man nicht aufgrund der Kleidung untergeht.

   

Insgesamt war es für alle ein sehr lehrreicher Abend, der es einmal ermöglichte dieses doch nicht alltägliche Thema praxisnah zu erleben. Auch Bürgermeister Möller war an diesem Abend anwesend, um sich eine Bild

Tag der offenen Tür mit Jubiläen der Jugendabteilungen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Gundhelm, Alle Beiträge, Jugendfeuerwehr, Feuerwehr Aktuell

Im Rahmen eines Tag der offenen Tür feierte die Ortsteilwehr die Jubiläen der Jugendabteilungen.

Vor 50 Jahren wurde die Jugendfeuerwehr in Gundhelm als eine der ersten dieser Art im damaligen Altkreis Schlüchtern gegründet.

Bei der Kindergruppe gestalltet es sich etwas anders. Neben dem 10 jährigen Jubiläum, so lange gibt es diese Abteilung offiziell seitens der Institution Feuerwehr, wurde die Kindergruppe bereits volljährigen. Als Abteilung des Feuerwehrvereins, als es offiziell nur erste Überlegungen und noch keine Grundlagen für diese Abteilung gab, wurde diese bereits als Abteilung im Feuerwehrverein offiziell eingeführt und war auch hier die erste Kindergruppe im Feuerwehrbereich im Stadtgebiet Schlüchtern und eine der erten im ganzen Main-Kinzig-Kreis.

Zu den Jubiläen konnten als Gratulanten unter anderem Reinhold Baier (1.Stadtrat), der Stadtbrandinspektion (Werner Kreß und Andreas Leipold), Landrat Throsten Stolz, Kreisbrandinspektor Markus Busanni, stellv. Kreisjugendwart Thomas Junk und Unterverbandsjugendwartin Sabrina Strott begrüßt werden.

 

 

 

 …

FeuerwehrHoch13

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Breitenbach, Kressenbach, Hohenzell, Niederzell, Gundhelm, Klosterhöfe, Elm, Ahlersbach, Herolz, Vollmerz, Wallroth, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

Am 04.+05.06.2015 fand, im Rahmen der Aktion  “Ab in die Mitte”, die Veranstaltung FeuerwehrHOCH13 statt.

Hierbei wurde seitens der Feuerwehr am 04.06.2015 ein Trainingstag im Bereich der Stadtschule veranstaltet.

Komplettiert wurde die Veranstaltung durch eine Fahrzeugaustellung und Schauübungen am 05.06.2016.

 


04.06.2015


05.06.2015


 

Links zu diversen Presseberichten:

https://osthessen-news.de/n11506260/13-stadtteilwehren-%c3%bcben-an-sechs-stationen-personenrettung.html

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/schluchterns-wehren-uben-gemeinsam-am-wochenende-XH3955000

Verdienter Feuerwehrmann verabschiedet

Veröffentlicht Veröffentlicht in Gundhelm, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Vater vom Sohn aus der Einsatzabteilung entlassen
<br\>Nach über 40-jähriger Dienstzeit endete am 08.09.2011 die aktive Dienstzeit von Helmut Friedrich.Aus diesem Anlass trafen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Gundhelm sowie Stadtbrandinspektor Helmut Zinkand und stellvertretender Stadtbrandinspektor Werner Kress, um den verdienten Kameraden aus der Einsatzabteilung in die Ehren- und Altersabteilung zu entlassen. Helmut Friedrich war 1968 Mitbegründer der Jugendfeuerwehr Gundhelm und war letztes Gründungsmitglied bis zum Schluss aktiver Feuerwehrmann. Er wurde 1993 mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen am Bande für über 25-jährige Dienstzeit geehrt. 2008 folgten dann die die Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes für über 30- jährige aktive Dienstzeit sowie zu Oberst das goldene Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen am Bande für über 40 Jahr pflichttreuen Dienst Sein Interesse an Technik und der Tatsache, dass er sich die Bedienung der Feuerwehrpumpe selbst beibrachte machten Helmut Friedrich während seiner aktiven Dienstzeit zu „dem Maschinisten“. Außerdem war er mehrere Jahre als Gerätewart tätig. Mit seinem 60. Geburtstag endet gemäß Hessischem Brand- und Katastrophenschutzgesetz die Dienstzeit in der Einsatzabteilung. Bei Helmut Friedrich jedoch auch mit einer Besonderheit. Nicht nur das die Entlassung durch seinen Sohn Wehrführer Florian Friedrich vollzogen wurde, wurde er auch an seinen Jugendwart von damals Heinrich Wissenbach, der heute der Vertreter der Ehren-und Altersabteilung ist, übergeben. Zur Erinnerung an seine aktive Zeit wurde Ihm ein Präsent überreicht.
<br\>

<br\>

– Helmut Friedrich –…