Einsatz der besonderen Art

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Jugendfeuerwehr, Alle Beiträge, Kinderfeuerwehr, Feuerwehr Aktuell

Heute sind wir zu einem Hilfeersuchen ganz besonderer Art ausgerückt. Vor kam  es in den Sozialen Medien zu einem Aufruf einer Mutter. Der kleine Gabriel kann aufgrund der Corona-Zeit seinen Geburtstag nicht mit seinen Freunden feiern und trotzdem sollte der Tag für ihn was besonderes werden. In dem Aufruf war zu lesen, dass der kleine absoluter Feuerwehrfan ist. Hier war klar: Wir müssen helfen! Also ist heute unser Feuerwehrmann Sam ausgerückt und hat dem kleinen Gabriel einen Gutschein überreicht mit dem er nach der Corona-Zeit zusammen mit seiner Familie sich einmal die großen roten Autos ganz aus der Nähe anschauen kann und einen Einblick hinter die Kulissen bekommt!

Wir hoffen wir konnten dem kleinen Mann damit eine Freude bereiten!

 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schlüchtern-Innenstadt abgesagt

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Jugendfeuerwehr, Feuerwehr Aktuell

Aufgrund der aktuellen Lage und Empfehlungen übergeordneter Instutitionen haben sich der Vorstand und die Wehrführung dazu entschlossen, die für den 20. März 2020 terminierte gemeinsame Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schlüchtern-Innenstadt e.V. und der Einsatzabteilung abzusagen.

Diese Maßnahme dient vor allem dazu, die Einsatzbereitschaft der aktiven Feuerwehrangehörigen nicht zu gefährden und damit den Schutz der Bevölkerung sicher zu stellen.

Ein Nachholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Hierzu bitten wir, die Veröffentlichungen im Amtsblatt der Stadt Schlüchtern zu beachten.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Zentrale Belastungsübung für CSA-Träger

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Am heutigen Samstagvormittag fand wieder eine zentrale Belastungsübung für alle Chemikalienschutzanzugträger (CSA) statt. Aus dem ganzen Stadtgebiet kamen Geräteträger zusammen um ihr Wissen und praktische Fertigkeiten aufzufrischen.

Der Spaß stand dabei auch nicht hinten an, so wurde eine kleine Runde Fußballspielen im Hof mit eingebunden. Einmal mehr konnten alle Teilnehmer erfolgreich die Belastungsübung durchführen und somit ihre Einsatztauglichkeit für weitere 12 Monate aufrecht erhalten.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit – Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Schlüchtern.…

Zentrale CSA-Belastungsübung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Die alljährliche zentrale Belastungsübung für die Atemschutzgeräteträger unter dem Chemikalien Schutzanzug (CSA) fand jetzt in Schlüchtern statt. Am Samstagvormittag trafen sich Kameraden aus dem gesamten Stadtgebiet am Feuerwehrhaus der Innenstadt. Praktische Übungen, wie das richtige Ein- und Auskleiden von dekontaminierter Einsatzkleidung sowie sportliche und körperliche Belastungsübungen standen auf dem Programm. Außerdem mussten die Teilnehmer auch filigrane Aufgaben mit den dicken Handschuhen lösen.…

Trailer zum neuen Imagefilm der Feuerwehren online

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Breitenbach, Kressenbach, Hohenzell, Niederzell, Gundhelm, Ahlersbach, Klosterhöfe, Elm, Jugendfeuerwehr, Herolz, Vollmerz, Wallroth, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

Aktuell befindet wird ein Imagefilm für die Feuerwehren der Stadt Schlüchtern erstellt, welcher zum Beginn des Jahres 2020 veröffentlicht werden soll.

Beim heutigen Frühstück im Rahmen des Kalten Marktes wurde der Trailer zu diesem Film erstmals der Öffentlichkeit vorgeführt.

Ebenso ist dieser nun auch online auf dem YouTube Kanal der Feuerwehr Schlüchtern verfügbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

BFT SLÜ KRE 2019 TN

Berufsfeuerwehrwehrtag der Jugendfeuerwehren Schlüchtern und Kressenbach

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Kressenbach, Jugendfeuerwehr, Alle Beiträge

 

Am 28. und 29. September verwandelte sich der Feuerwehrstützpunkt Schlüchtern im Rahmen des Berufsfeuerwehrtages der Jugendfeuerwehren Schlüchtern und Kressenbach in eine Feuerwache. Die  Jugendfeuerwehrmitglieder erlebten eine 24-Stunden-Schicht ähnlich wie bei einer Berufsfeuerwehr.

Entwickelt hatte das Konzept für diese Veranstaltung ein Team unter der Leitung des Kressenbacher Jugendfeuerwehrwartes Patrick Schreiber, unterstützt von seinem Schlüchterner Amtskollegen Marius Müller sowie Sabrina Strott, Jan Jost, Julian Friedrichs und David Wunderlich. Insgesamt 14 Jugendliche nahmen teil, unterstützt und angeleitet von  fünf Betreuern.

Begrüßt wurden die Jugendlichen durch Stadtrat Willi Staaf, stellvertretenden Stadtbrandinspektor Andreas Leipold, Unterverbandsjugendfeuerwehrwartin Sabrina Strott, Kressenbachs stellvertretenden Wehrführer David Wunderlich, Steffen Fieres als Vertreter der Schlüchterner Wehrführung sowie die 1. Vorsitzenden der Feuerwehrvereine Mirko Jahn (Schlüchtern) und Bernd Scheidemantel (Kressenbach).

Der erste Einsatz lies nicht lange auf sich warten: während des Frühstücks wurden die Jugendfeuerwehren zu einer Ölspur in der Haager Hohle alarmiert. Die “Ölspur”, ein Gemisch aus Kakao und Cola, wurde von den Jugendlichen fachgerecht beseitigt. Nach der Rückkehr auf die Wache stand Ausbildung auf dem Dienstplan, ganz wie bei der Berufsfeuerwehr. Fahrzeugkunde, Brennen und Löschen sowie die Ausstattung eines Rettungstransportwagens vom Rettungsdienst des DRK KV Gelnhausen – Schlüchtern e.V. waren die Themen, mit denen sich die Jugendlichen in über den Tag verteilten Unterrichtseinheiten auseinandersetzten.

Nach dem Mittagessen folgte der zweite Einsatz. Im Schlüchterner Freibad war ein Hund, dargestellt durch ein Stofftier, in eine Notlage geraten. Schnell stellte sich heraus, dass überdies eine Person in einen Schacht gestürzt war und gerettet werden musste. Die Jugendlichen brachten Mensch und (Stoff-)Tier fachgerecht in Sicherheit.

Der nächste Alarm erfolgte aufgrund eines Verkehrsunfalls mit zwei eingeklemmten Personen. Die Jugendfeuerwehrmitglieder sicherten und stabilisierten die Unfallfahrzeuge und führten eine patientenorientierte Rettung der Insassen durch. Anschließend demonstrierte das Team der Technischen Rettung Schlüchtern den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten und die Jugendlichen durften unter professioneller Anleitung selbst erste Erfahrungen …

Technische Rettung Schlüchtern erneut erfolgreich

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Nach der bereits erfolgreichen Teilnahme in Hemer, konnte das Tema der Technischen Rettung Schlüchtern auch im österreichischen Rohrbach weitere Erfolge verbuchen.

Wir sind stolz auf unsere erfolgreiche Mannschaft, die dieses Wochenende bei den österreichischen THL Tagen bei der TRT Rohrbach mit Gold abgeschnitten haben.

 

 

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/schluechtern/technische-rettung-schluchtern-holte-bei-hilfeleistungstagen-hochste-punktzahl-CL9287523?fbclid=IwAR0QfbYzsCfYFPazJn3bJNtkuk0LFvQJUifkqwAuPZE9njqhwz3i_nL15xA

TH Tage 2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Kressenbach, Niederzell, Gundhelm, Ahlersbach, Wallroth, Alle Beiträge, Hutten, Feuerwehr Aktuell

In diesem Jahr fanden erstmalige gemeinsame TH Tage für alle Wehren der Stadt Schlüchtern statt.

Nach einer theoretischen Einheit am Freitag Abend, war dann samstags die Chance auch ein mal praktisch tätig zu werden.

Von Sebastian Krack, stellv. Wehrführer der Innenstadt, und seinem Team war ein ausgiebiges Szenario vorbereitet worden, was keine Wünsche offen lies.

Hier war es möglich viele Dinge zu üben, die im normalen Ausbildungsdienst der Feuerwehr nur schwer realisierbar waren.

Rundum eine sehr gelungene Veranstaltung.

 

 

https://kinzig.news/1815/unfallrettung-der-freiwilligen-feuerwehr-ausbildungstag-im-industriegebiet?fbclid=IwAR1JbVcbAs7Pl3Jag9g66KUwa_fX25G4PiDkQjshZBtW5Kp4I8SvRnYn2cI

Jugendfeuerwehr Großübung in Schlüchtern am 07.09.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Jugendfeuerwehr, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Einmal wie die großen Rettungskräfte durften sich am Samstagnachmittag knapp 120 Kinder und Jugendliche in Schlüchtern fühlen. Beteiligt waren neben den Jugendfeuerwehren aus Ahlersbach, Gundhelm, Herolz, Hohenzell, Kressenbach, Niederzell, Schlüchtern, Vollmerz und Wallroth, das Jugendrotkreuz Schlüchtern und Vollmerz sowie die THW-Jugend aus Steinau.

Um 14:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Übungsobjekt war das ehemalige Kaufhaus Langer. Aus diesem mussten die kleinen Nachwuchshelfer knapp 30 Verletzte aufsuchen und hinaus transportieren. Das Jugendrotkreuz hat dann an einem zentralen Sammelplatz die verwundeten Personen versorgt.

Knapp 50 Zuschauer verfolgten sichtlich beeindruckt das Geschehen von der gegenüberliegenden Straßenseite. Stadtjugendfeuerwehrwart Heiko Kirchner, der die Einsatzleitung hatte, kommentierte für den Laien verständlich den Ablauf der Übung.

Über das gesamte Erdgeschoss und im ganzen Kellerbereich des Gebäudes irrten die Statisten umher. In einer Geisterstadtatmosphäre mit verdunkelten Räumen, leeren Wühltischen und umgefallenen Einkaufswagen wurde dies zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Teilnehmer. Manche lagen sogar unter Regalen und Brettern verschüttet. Hier kamen Hebekissen, Stemmeisen und vieles mehr zum Einsatz.

Parallel dazu wurden von drei Seiten des ehemaligen Kaufhauses ein großflächiger Löschangriff durchgeführt. Hier mussten die Kinder und Jugendlichen von der Wasserentnahme am Hydranten bis hin zum wasserabgebenden Strahlrohr unter Anleitung der Betreuer den Löschangriff eigenständig aufbauen.

Um 16:00 Uhr wurde die Übung beendet, nach den Aufräumarbeiten gab es für alle zur Stärkung Würstchen und Getränke. Bürgermeister Matthias Möller sprach von einer tollen Veranstaltung und beeindruckenden Leistung der Kinder und Jugendlichen.

Die Großübung fand im Rahmen der diesjährigen „Ab in die Mitte!“-Veranstaltungsreihe statt. In Schlüchtern stehen die Aktivitäten dieser Veranstaltungsreihe unter dem Motto „6 I 36 I 76 – Schlüchterns Drei-Generationen-Prinzip“. Sie stehen für Aktivitäten aller Generationen unserer Stadtgesellschaft. Auf diese Weise wird erlebbar, welches reichhaltige gesellschaftliche Entwicklungspotential mit dem „6 I 36 I 76 – Drei-Generationen-Prinzip“ generieren kann. Hier stand federführend Kerstin Baier-Hildebrand von der Stadt Schlüchtern bei der …

Presseankündigung Großübung der Jugendfeuerwehren

Veröffentlicht Veröffentlicht in Innenstadt, Jugendfeuerwehr, Alle Beiträge, Feuerwehr Aktuell

Großübung der Jugendfeuerwehren aller Stadtteile im Kaufhaus Langer

Am Samstag den 07.09.2019 findet in der Innenstadt rund um das ehemalige Kaufhaus Langer an der Ecke Obertorstraße / Bahnhofstraße eine Großübung der Jugendfeuerwehr der Stadt Schlüchtern statt. Hier sind Zuschauer herzlich willkommen.

Die Großübung findet im Rahmen der diesjährigen „Ab in die Mitte!“-Veranstaltungsreihe statt. In Schlüchtern stehen die Aktivitäten dieser Veranstaltungsreihe unter dem Motto „6 / 36 / 76 – Schlüchterns Drei-Generationen-Prinzip“. Sie stehen für Aktivitäten aller Generationen unserer Stadtgesellschaft. Auf diese Weise wird erlebbar, welches reichhaltige gesellschaftliche Entwicklungspotential mit dem „6 / 36 / 76 – Drei-Generationen-Prinzip“ generieren kann.

Um 13:30 Uhr werden die ersten Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs sein. Während der Übung wird die Durchfahrt der Bahnhofstraße nicht möglich sein. Der Drive-In des Geldautomaten der Kreissparkasse wird bis ca. 17 Uhr nur fußläufig erreichbar sein, da die Durchfahrt in die Bahnhofstraße nicht möglich ist. Die Obertorstraße wird in Richtung Grabenstraße befahrbar sein sein. Für die Grabenstraße ab Einmündung Weitzelstaße ist in Richtung Obertorstaße eine Sackgassen-Regelung angeordnet.

Die Jugendlichen werden bei der Übung wie die Großen einen fiktiven Brand im Inneren bekämpfen und Menschen aus dem Gebäude befreien. Hierfür werden noch Statisten gesucht. Diese können sich beim Stadtjugendfeuerwehrwart Heiko Kirchner anmelden unter der E-Mail-Adresse: heiko.hks@t-online.de oder telefonisch unter der 0170 / 24 12 81 0.

Bitte beachten Sie auftretende Verkehrsbehinderungen durch die kurzzeitige Straßensperrung und rechnen Sie jederzeit mit einem erhöhten Aufkommen an Einsatzfahrzeugen.