Johannes Fehl ist Rekord-Vorsitzender

Diesen Rekord hat bisher bei der Feuerwehr Schlüchtern noch niemand geschafft: Johannes Fehl war 30 Jahre lang Vorsitzender des Feuerwehr-Fördervereins. Dies bedeutet, dass Johannes Fehl in der 100jährigen Geschichte der Wehr nahezu ein Drittel Vereinsvorsitzender war. Von 1982 bis 2012 leitete er die Vereinsgeschicke – und dies mit großem Erfolg. In dieser langen Zeit förderte er in vielfältiger Weise den Brandschutz und gestaltete die Entwicklung der Innenstadtwehr maßgeblich mit. Heute ist der nunmehr 70-Jährige Ehrenvorsitzender. Als damals 30-Jähriger hat Fehl im 1982 den Vorsitz des Feuerwehr-Fördervereins übernommen und 30 Jahre lang ausgeübt. Sein Ziel sei es stets gewesen, wie er rückblickend betont, den Brandschutz zu optimieren. Obwohl die Unterhaltung der Feuerwehr als städtische Einrichtung eine Pflichtaufgabe der Stadt ist, hat der Förderverein alljährlich beträchtliche Mittel in die
Ausrüstung investiert und tut dies auch heute noch. Auch war es Fehl stets ein Anliegen, Aufklärungsarbeit in Sachen freiwilliger Hilfeleistung sowie Mitgliederwerbung zu betreiben. Mit rund 700 Mitgliedern gehört der Förderverein der Feuerwehr zu den größten Vereinen der Innenstadt.

Gerne erinnert sich der heutige Ehrenvorsitzende auch noch daran, dass die  Wehr in früherer Zeit große gesellschaftliche Veranstaltungen ausgerichtet hat, beispielsweise das Weitzelfest.
„Meine Hochachtung vor deinen Leistungen. Du hast den Verein souverän geführt“, würdigte Fehls Nachfolger im Amt des Vorsitzenden, Mirko Jahn, seinen Vorgänger bei dessen Verabschiedung im Jahr 2012. Johannes Fehl hat sich nicht nur beim Feuerwehr-Förderverein über 30 Jahre große Verdienste erworben, sondern auch noch in anderen Schlüchterner
Vereinen. So war er langjähriger Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins und selbst aktiver Turnierreiter. Zudem gehörte er im Jahr 1985 zu den Gründern desCarneval-Vereins (SCC) und war dessen stellvertretender Vorsitzender. Auch ister langjähriger Aktiver bei der der Bürgergarde. Darüber hinaus engagierte er sich kommunalpolitisch als Stadtverordneter.

Noch etwas Besonderes: Nahezu 30 Jahre lang hielt Fehl den von ihm selbst verfassten

Adventskalender für Jugendfeuerwehren

Durch die Kreisjugendfeuerwehr gab es verfrühte Weihnachtsgeschenke. Diese wurden den Jugendlichen der Jugendfeuerwehren der Stadt Schlüchtern pünktlich vor dem 1.12. verteilt. Neben einem Spiel, gab es für jedes Kind einen Adventskalender, der alle nun jeden Tag der Adventszeit an das schönste Hobby erinnert. Auch die Jugendwarte erhielten etwas Material zur Unterstützung der Ausbildung der Kinder und eine kleine Überraschungstüte vom Unterverband. Auch wir wünschen allen Jugendfeuerwehren eine schöne Vorweihnachtszeit.

Schlüchterner Jugendfeuerwehrmitglieder erringen Leistungsspange der DJF

Die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ist die höchste Auszeichnung, welche Mitglieder der Jugendfeuerwehren erwerben können. In diesem Jahr stellten sich sieben Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Gundhelm, Herolz, Kressenbach und Schlüchtern gemeinsam der Abnahme.

Der Erwerb der Leistungsspange ist Teamwork: Die Bewerber/-innen absolvieren die vielfältigen Aufgaben aus den Bereichen Feuerwehrtechnik, Sport sowie allgemeiner und politischer Bildung gemeinsam als Löschgruppe, einer aus neun Personen bestehenden taktischen Einheit der Feuerwehr. Hierbei wird nicht nur die jeweilige Leistung bewertet, sondern auch besonders auf den Zusammenhalt und die Kameradschaft untereinander sowie das gemeinsame Auftreten der Gruppe geachtet. Fünf Übungen müssen die Jugendlichen absolvieren, um die begehrte Auszeichnung zu erhalten: Der Sportteil umfasst einen 1500m-Staffellauf auf Zeit und Kugelstoßen, wobei die Stoßweiten der Gruppenmitglieder addiert werden. Im Rahmen eines Prüfungsgesprächs haben die Jugendlichen ihr Wissen aus den Bereichen Feuerwehrtechnik und -organisation, allgemeiner und politischer Bildung unter Beweis zu stellen. Zum feuerwehrtechnischen Teil zählen die Schnelligkeitsübung, bei der auf Zeit acht C-Druckschläuche gerade und ohne Drehung als Schlauchleitung zu verlegen sind, sowie ein nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 vorgetragener Löschangriff mit Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer.

Die Jugendfeuerwehrwarte der Stadtteilwehren verständigten sich im Vorfeld darüber, in welchen Einheiten es potenzielle Bewerber gab. Unter Federführung des Kressenbacher Jugendfeuerwehrwartes Patrick Schreiber formierte sich dann die stadtteilübergreifende Leistungsspangen-Gruppe. Da sich in diesem Jahr nur sieben Bewerber im Stadtgebiet fanden, erklärten sich dankenswerterweise drei Jugendfeuerwehrmitglieder, welche die Leistungsspange bereits erworben hatten, dazu bereit, als sogenannte „Füller“ zu unterstützen. Über drei Monate hinweg trafen sich die Bewerber/-innen nun mindestens wöchentlich, um sich auf die Abnahme vorzubereiten. Hierbei feilten sie nicht nur an ihren technischen und sportlichen Fähigkeiten, sondern stärkten auch ihren Zusammenhalt untereinander. So wurde nicht nur geschwitzt, geübt und ab und zu geschimpft, sondern auch viel gelacht.

Am Samstag, 09.10.2021 war es dann soweit. In Freigericht-Somborn stellten sich die Jugendlichen bei bestem Wetter …

Alarmübung in Hohenzell

Sirenengeheule in den Stadtteilen Ahlersbach, Hohenzell und Niederzell: Erstmals seit der Ausbreitung des Coronavirus konnte eine Alarmübung unter realitätsähnlichen Bedingungen durchgeführt werden. Das Übungsszenario stellte eine angenommene Rauchentwicklung auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Stadtteil Hohenzell dar. Um die Zusammenarbeit und Kommunikation bei der Übung zu vertiefen, war ebenfalls der ELW 1 der Innenstadtwehr mit vor Ort. Insgesamt kamen an dem Samstagnachmittag 32 Einsatzkräfte zur gemeinsamen Übung zusammen. Jede Wehr hatte einen Aufgabenschwerpunkt erhalten und abzuarbeiten. Vor allem interessant war es mal den ELW 1 zu besetzen, für die Führungskräfte, die üblicherweise bei ihrem Löschfahrzeug und ihrer Mannschaft bleiben.

Bilder von Tim Knüttel

 …

Übungstag im Brandhaus Hanau

Die Atemschutzgeräteträger der Stadt Schlüchtern erhalten zur Weiterbildung einen Übungstag in der Brandsimulationsanlage in Hanau. Den Anfang machten jetzt zehn Kameraden am vergangenen Samstag. Um 08:00 Uhr begann der Tag mit zunächst einer kurzen theoretischen Einweisung. Danach wurde sich direkt ausgerüstet. Bevor es dann richtig zur Sache ging, wurde das richtige Öffnen einer Tür, sowie der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr kurz probiert. Dies sind unter anderem Dinge, die dann im dichten Rauch bei quasi null Sicht sicher beherrscht werden müssen. Danach sind die Kameraden Truppweise, also immer zu zweit, in stiller Begleitung der Ausbilder durch verschiedene Einsatzszenarien geschickt worden. Jeder Trupp hat am Ende des Tages zwei Durchgänge absolviert. Hier wurde vor allem im letzten Durchgang alles abverlangt. Jeder ist hier an seine persönlichen Grenzen gestoßen. Zum Abschluss wurde die Anlage noch mal ohne Verrauchung und Schutzkleidung begangen. So konnte man sich mal einen Vergleich bilden, wie die Wahrnehmung der Räumlichkeiten unter realitätsnahen Bedingungen und hinterher im klaren Zustand der Anlage tatsächlich war. Auch wurde mal zur Wärmegewöhnung das Feuer der gasbetriebenen Anlage erneut entfacht.  Trotz aller Anstrengung konnten alle glücklich und um wichtige Erkenntnisse reicher gegen 17:00 Uhr den Heimweg antreten. Sofern das Wetter mitspielt, werden dieses Jahr noch weitere zwei Termine folgen, so dass die nächsten 20 Geräteträger die Fortbildung genießen können. Bis zum Herbst 2022 sollen dann alle Geräteträger der Stadt Schlüchtern einmal teilgenommen haben. Hier ein paar Eindrücke vom ersten Übungstag in unserer Galerie und einem kurzen Film:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brandhaus Hanau     …

Kinder- und Jugendfeuerwehr Niederzell setzt Betrieb aus

Aufgrund der aktuellen COVID-Lage, vor allem in den Stadtteilen Niederzell und Hohenzell, wird der Betrieb in der Kinder- und Jugendfeuerwehr in Niederzell für diese und nächste Woche ausgesetzt. Wie es in drei Wochen weiter geht, werden wir rechtzeitig mitteilen. Allen Betroffenen weiterhin gute Besserung, allen bisher unversehrten weiterhin viel Glück, dass das an euch vorbei geht. Passt auf euch auf!…

Jugendfeuerwehr Schlüchtern beim Kinderfest

Für alle die in den Ferien zu Hause bleiben mussten oder vielleicht auch schon wieder aus dem Urlaub zurück sind ein weiteres Highlight in der Ferienzeit: Am kommenden Samstag, den 14.08.2021 von 11-18 Uhr ein Kinderfest in der Klosterstraße direkt beim Eiscafé Ciao Ciao, dass auch Ausrichter dieses Festes ist. Hieran beteiligen sich einige Jugendgruppen der Schlüchterner Vereine. So wird es auch eine spaßige Aktion mit Wasser für die kleinen Feuerwehrfans geben. Kommt also vorbei und besucht die Jugendfeuerwehr Schlüchtern beim Kinderfest in der Klosterstraße Schlüchtern.

 

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schlüchtern

Ein besonderes Jubiläum gibt es in diesem Jahr in der Bergwinkelstadt. Die Freiwillige Feuerwehr Schlüchtern-Innenstadt hat ihr 100jähriges Bestehen und kann auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken.

Die Feuerwehr Schlüchtern ist heute als Stützpunktwehr die meist beschäftigte Feuerwehr der Region mit jährlich durchschnittlich 200 Einsätzen – und dies freiwillig und ehrenamtlich.

Diesem außergewöhnlichen Engagement geht eine lange Geschichte voraus. Man schrieb das Jahr 1921, als das Feuerwehrwesen noch anders aufgestellt war. Der Brandschutz wurde damals von einer Pflichtfeuerwehr geleistet. Dies bedeutete, dass die männlichen Einwohner von der Stadtverwaltung zur Dienstleistung verpflichtet wurden. Weil das Vertrauen in die Pflichtfeuerwehren verloren gegangen war, wurden nach dem ersten Weltkrieg allerorten Freiwillige Feuerwehren gegründet. In der Bergwinkelstadt taten sich rund 60 Männer zusammen, um den Brandschutz auf freiwilliger Basis sicherzustellen. Offizielles Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr Schlüchtern ist der 21. Juli 1921.

Adam Denhard war der erste Wehrführer. Es wurde ein Löschzug, bestehend aus einer Steiger-, einer Spritzen- und einer Hydrantenabteilung, gebildet. Veränderungen im freiwilligen Feuerwehrwesen brachte sowohl die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 als auch der zweite Weltkrieg, als viele aktive Feuerwehrmänner zum Wehrdienst einberufen wurden. Ein Neuaufbau der Feuerwehr Schlüchtern erfolgte nach dem zweiten Weltkrieg. Gleichzeitig begann eine neue Ära: Der bekannte Schlüchterner Buchhändler Hans Lotz übernahm die Wehrführung und hatte diese fast 30 Jahre lang inne. In Personalunion übte Lotz gleichzeitig auch das Amt des Vereinsvorsitzenden aus. Während in früherer Zeit die Feuerwehr im wahrsten Sinne des Wortes dazu da war, dem Feuer zu wehren, sprich Brände zu bekämpfen, kamen im Laufe der Jahrzehnte viele weitere Aufgaben hinzu. Insbesondere durch die zunehmende Motorisierung und Industrialisierung wurden die Einsatzkräfte zunehmend zu technischen Hilfeleistungen herangezogen. Bei der Stützpunktwehr waren bis in die 1980er Jahre die Brandeinsätze und die technischen Hilfeleistungen ihrer Anzahl nach etwa gleich. Heute überwiegen die unterschiedlichsten Hilfeleistungen, beispielsweise  bei Verkehrsunfällen …

Wahl der Stadtbrandinspektion – Werner Kreß wiedergewählt

Am Samstag, den 03. Juli 2021 die Wahlen für den Stadtbrandinspektor und seine Stellvertreter statt. Diese wurde auf dem Vorplatz des Breitenbacher Gemeindehaus durchgeführt. Unter Einhaltung strenger Hygieneauflagen folgten insgesamt 231 Aktive Feuerwehrfrauen- und Männer dem Aufruf von ihrem Wahlrecht gebrauch zu machen. Die Kandidaten hatten sich im Vorfeld schon herauskristallisieren können. Es fanden vorab in allen 13 Stadtteilen Wahlkampfveranstaltungen statt. So standen für die Wahl zum Stadtbrandinspektor der Amtsinhaber Werner Kreß und sein Herausforderer Sebastian Krack (Stv. Wehrführer Schlüchtern-Innenstadt) zur Verfügung. …